Thursday, November 28, 2013

Humor Chic News - Süddeutsche Zeitung "Marge Simpson als Mode-Ikone"




Grünes Kleid, rote Schuhe, farblich passender Halsschmuck - Marge Simpson hat definitiv Stil. Doch auch der beste Look ist irgendwann auserzählt, und dann muss etwas Neues her. Der Fashion-Satiriker Alexsandro Palombo hätte da ein paar Ideen.
Ein wallendes Kleid aus der neuen Kollektion von Victoria Beckham zum Beispiel. Dazu die für die britische Designerin typischen High Heels. Derart hohe Hacken trägt die Lady in Yellow sonst nie - der Gesichtsausdruck spiegelt angemessenes Erschrecken.
Weit wohler scheint sich die gute Marge da im "Mondrian"-Dress von Yves Saint Laurent zu fühlen. Kein Wunder, schließlich enthält das Kleid die geliebten Farben Gelb und Blau - und auch die Absatzhöhe bewegt sich in vertrauten Dimensionen.
Dass in Marge ein heißer Feger steckt, dürfte bekannt sein - doch die großzügig ausgeschnittene Thierry-Mugler-Robe aus dem Jahr 1995 rückt Homer Simpsons Frau dann doch in ein neues Licht. Der italienische Künstler Alexsandro Palombo, der sie für seinen Blog Humor Chic in das außergewöhnliche Kleid gesteckt hat, ist in der Modewelt gefürchtet für seine satirischen Abbildungen bekannter Models und sogenannter Fashionistas.
Der Cartoonist lässt die gelbe Frau mit der Turmfrisur nicht nur in die Roben bekannter Designer schlüpfen, sondern auch in die Rollen berühmter Persönlichkeiten. Marilyn Monroe über dem Lüftungsschacht ist ebenso dabei ...wie Madonna im aufreizenden Korsett von Jean-Paul Gaultier.
Simpson Spice: Für die Imitation von Gery Halliwell bekommt Marge nicht nur ein winziges Kleidchen und Neunziger-Jahre-Plateaustiefel, sondern auch ein Paar Brüste verpasst.
Aber neu muss nicht immer gefährlich sein - Marge kann nach wie vor brav. So brav wie Kate Middleton in ihrem Verlobungskleid. Ob sich Marge auch den funkelnden Verlobungsring der Herzogin von Cambridge ausgeliehen hat, geht aus dem Bild nicht hervor. Kess verbirgt sie ihre Hände hinter dem Rücken.
Unvergessen bleibt auch "Breakfast at Tiffany's". In der Hauptrolle - nein, nicht die betörende Audrey Hepburn - sondern die unschuldig dreinblickende Marge im schwarzen Abendkleid von Givenchy.
Ganz schön lässig kommt Marge Simpson im Coco-Chanel-Kostüm mit passender Tasche daher. In dem Klassiker scheint sie sich am wohlsten zu fühlen. Ist ja auch um einiges praktischer als eine Robe mit Popoausschnitt oder ein Korsett mit Pyramidenbrüsten.
Marge in einem echten Eyecatcher: In diesem Schwanenkleid, entworfen von der Designerin Marjan Pejoski, zog Björk im Jahr 2001 bei der Oscarverleihung alle Blicke auf sich. Zur großen Freude aller Anwesenden legte die isländische Sängerin sogar ein Ei auf den Roten Teppich, das sich als Handtasche entpuppte. Marge Simpson setzt da lieber auf das blaue Ei - auf ihrem Haupt.

No comments:

Post a Comment

Note: Only a member of this blog may post a comment.